BIO Schweine- und Lammfleisch auf Vorbestellung

Sobald wir genügend VORBESTELLUNGEN haben, werden wir unsere Schweinedame und Lämmer (Anzahl je nach Vorbestellung) im Januar schlachten!

–> unten findet ihr noch eine kurze Beschreibung zum Fleisch!


Alpine Steinschafe

Bei uns wohnen auch noch drei Alpine Steinschafe, die sich über jedes Gras freuen, auch wenn es schon höher steht und die Wiese steiler wird! Das Alpine Steinschaf war in den 80er Jahren akut vom Aussterben bedroht, da die Schafhalter auf leistungsfähigere Rassen umstiegen. Dank engagierten Züchtern hat sich die Situation ein wenig erholt. Das Alpine Steinschaf zeichnet sich durch Genügsamkeit, Wetterunempfindlichkeit und die Fähigkeit alpine Steilflächen mit karger Vegetation zu nutzen aus. Vor allem zur Beweidung und Offenhaltung ökologisch wertvoller alpiner Trockenrasen ist es hervorragend geeignet. Das Alpine Steinschaf, welches eine Schafrasse ist, die feingliedriger und robuster ist, hat keinen so hohen Fettanteil wie bei anderen Schafrassen. Das Fleisch ist feinfaseriger und ausserdem geht der Geschmack leicht in den des Wildgeschmackes (es hat keinen Geschmack nach „Schaf“). Darüber hinaus ist Lammfleisch kalorienarm, enthält wichtige Vitamine und Mineralstoffe, Eiweiss und ist zart, saftig, aromareich und leicht bekömmlich und hat darüber hinaus einen angenehmen Geschmack.


Schweine

Unsere Schweine sind eine Kreuzung: Die Mutter ist eine Duroc und der Vater ein Pietrain!

Das Duroc Schwein ist ein temperamentvolles, großrahmiges, einfärbiges Schwein mit sehr guter Bemuskelung und in allen Farbtönen von hell- bis dunkelrot/braun vorhanden. Sein Ursprung liegt in den USA im 19. Jahrhundert. Es soll unter anderem aus Kreuzungen mit dem New-Jersey Schwein entstanden und eigentlich ein Nachkomme alter europäischer Rassen sein mit Vorfahren aus Spanien (Iberico) und Guinea. Es zeichnet sich durch einen hohen Anteil an intramuskulärem Fett aus – der feinen Marmorierung, die das Fleisch geschmacklich intensiviert

Bei der Schweinerasse Pietrain handelt es sich um ein buntes Schwein (d. h., es ist schwarz-weiß gescheckt oder gefleckt) mit Stehohren, das heute eine große Bedeutung in der Schweinezucht besitzt. Durch die Umstellung der Gewohnheiten der Verbraucher um 1950 weg von fettem Schweinefleisch hin zu magerem Schweinefleisch konnte sich diese Rasse in ganz Europa durchsetzen.  Seit ca. 1970 ist die Rasse die bedeutendste Vaterrasse in der Schweinezucht.